blog_logo_1Beiträge von Dirk Müller, Inhaber und Geschäftsführer

Die „Anleitung“ zum Mammut-Blog – Der Mammut Blog gehört selbstkritisch betrachtet eigentlich zu den Dingen, die die Welt nicht unbedingt braucht. Ich hoffe trotzdem, dass der eine oder andere von meinen Anregungen profitieren kann. Die Grundidee des Blogs ist, dass im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes dem Bemühen um körperliche bzw. sportliche Weiterentwicklung in meinem Fitnessstudio eine geistige Komponente hinzugefügt werden soll. Es sollen Denkanstöße zur aktiven Gestaltung des eigenen Lebens und der Lebensumwelt gegeben werden. Mit dem Bemühen um aktive Einflußnahme gehen im Idealfall eine Selbstreflexion und eine Persönlichkeitsentwicklung („Sorry, klingt etwas geschraubt“) einher. Ähnliche Ideen gab es schon in der Antike, die dann in der Renaissance „wieder entdeckt“ wurden. Es wurde das Ideal des „Homo universale“ neu geboren. Dieser „Homo universale“ sollte der universell gebildete, in allen Lebensbereichen nach Weiterentwicklung strebende Mensch sein. – „Werde zum Schöpfer deiner selbst.“

Deutschland auf der Couch. Die Utopie als Therapie.

Die Diagnose: „Persönlichkeitsspaltung“

Der eine Teil Deutschlands leidet unter einer „Generationenschuld“ – Neurose und versucht sich durch Toleranz bis zur Selbstaufgabe und Freigiebigkeit gegenüber dem Rest der Welt von seinen Schuldgefühlen zu befreien. Der andere Teil kennt keine Schuldgefühle. Er ignoriert die deutsche Geschichte und lebt in seiner aus Vorurteilen zusammengezimmerten Welt.

Der erste Schritt der Therapie: Die Umbenennung Deutschlands (???) als Symbol für den intellektuellen und politischen Neuanfang auf der Basis von gesundem Menschenverstand und natürlichem Einfühlungsvermögen.

PS.: Es soll Leute geben, die sich schon selbst therapiert und den Schritt geschafft haben – auch ohne Umbenennung !

Dirk Müller,28.07.2014